Smoker einbrennen - bbq-wachau Griller und Grillzubehör in Krems

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Smoker einbrennen

Infos&Tipps
BBQ Smoker einbrennenBevor Sie einen Smoker das erste Mal verwenden, müssen Sie ihn einbrennen/einfeuern. Das hat den Zweck, dass der Lack mit dem Eisen eine bessere Verbindung eingehen kann. Auch schafft der Rauch im inneren des Smokers eine schützende Schicht. Nebenbei gibt der Lack noch Inhaltsstoffe ab, die Sie danach beim Grillen nicht mehr haben möchten.

Es gibt wie in vielen Bereichen unterschiedliche Meinungen dazu. Die einen Brennen länger, die anderen kürzer. Manche schwören auf Öl. Einige davon schmieren den Smoker schon vor dem Einbrennen mit Öl ein, andere danach um ihn dann ein zweites Mal einzubrennen.

Wir haben schon ein paar Smoker eingebrannt und machen das auch die einfachste Weise. Wir heizen ein Feuer in der Feuerbox ein und lassen den Feuerboxdeckel solange offen, bis das Feuer runtergebrannt ist. Danach wird auch der Deckel geschlossen, damit dieser auch eingebrannt wird. Wichtig ist beim Einbrennen generell, dass man nicht zu heiß feuert. So um die 120°C im Garraum sollten Sie nicht überschreiten, ca. 1 Stunde lang. Danach gehen Sie mit der Temperatur auf bis zu 200° rauf. Auch die Brennkammer muss sorgsam eingebrannt werden. Das Ganze dann für 1-2 Stunden und danach ist Ihr Smoker bereit zum Smoken.


Smoker Feuerbox
Bei geöffnetem Feuerboxdeckel eingebrannt.
Smoker Garkammer
Die Grillroste werden beim Einbrennen nicht benötigt.
Smoker Thermometer
Über das Thermometer erfolgt eine einfache Temperaturkontrolle. Sollte die Temperatur zu schnell steigen, kann man einfach den Deckel der Garkammer öffnen und Hitze ablassen.
Smoker Vollbild

bbq Smoker Patina
So sieht diese Patina dann aus. Die Innenseite des Smokers ist von einer Schutzschicht überzogen, die wie eine Glanzlackierung wirkt. Diese Schutzschicht ist sauber. Wenn man mit dem Finger darüber fährt, macht man sich nicht schmutzig. Diese Schutzschicht finden Sie aufgrund der Hitzeverteilung verstärkt im oberen Teil der Garkammer.
Diese Vorgehensweise ist wie gesagt jene, die wir verwenden. Sollte Ihr Grillerproduzent eine anderen Art vorgeben, sollten Sie sich daran -schon allein aus Garantiegründen- halten.

Wir übernehmen keine Haftung für diese Tipps!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü